Die Atkins-Diät ist eine Low-Carb-Diät, die normalerweise zur Gewichtsabnahme empfohlen wird. Befürworter dieser Diät behaupten, dass Sie Gewicht verlieren können, während Sie so viel Protein und Fett essen, wie Sie wollen, solange Sie Lebensmittel mit hohem Kohlenhydratgehalt vermeiden.

In den letzten 12 Jahren haben über 20 Studien gezeigt, dass kohlenhydratarme Diäten ohne Kalorienzählung effektiv zur Gewichtsabnahme beitragen und zu verschiedenen gesundheitlichen Verbesserungen führen können.

Die Atkins-Diät wurde ursprünglich vom Arzt Dr. Robert C. Atkins gefördert, der 1972 ein Bestseller-Buch darüber schrieb. Seitdem ist die Atkins-Diät auf der ganzen Welt beliebt, und es wurden viele weitere Bücher geschrieben. Die Diät wurde ursprünglich als ungesund und verteufelt von den üblichen Gesundheitsbehörden angesehen, vor allem wegen ihres hohen Anteils an gesättigten Fettsäuren. Neue Studien deuten jedoch darauf hin, dass gesättigte Fettsäuren harmlos sind. Seitdem wurde die Diät gründlich untersucht und es hat sich gezeigt, dass sie zu mehr Gewichtsverlust und größeren Verbesserungen bei Blutzucker und anderen Gesundheitsmerkmalen führt als fettarme Diäten.

Trotz seines hohen Fettgehalts erhöht es im Durchschnitt nicht das schlechte LDL-Cholesterin. Der Hauptgrund, warum Low-Carb-Diäten so effektiv für die Gewichtsabnahme sind, ist dass eine Verringerung der Kohlenhydrate und erhöhte Proteinzufuhr zu reduziertem Appetit führen, so dass Sie weniger Kalorien essen, ohne darüber nachdenken zu müssen.

Die Atkins-Diät ist ein 4-Phasen-Plan

Die Atkins-Diät lässt sich in 4 verschiedene Phasen unterteilt:

  • Phase 1: Unter 20 Gramm Kohlenhydrate pro Tag für 2 Wochen. Essen Sie fettreiches, proteinreiches Essen in Kombination mit kohlenhydratarmem Gemüse wie Blattgemüse.
  • Phase 2: Fügen Sie langsam mehr Nüsse, kohlenhydratarmes Gemüse und kleine Mengen Obst zu Ihrer Ernährung hinzu.
  • Phase 3: Wenn Sie nah an Ihrem Zielgewicht sind, fügen Sie ihrer Diät mehr Kohlenhydrate hinzu, bis der Gewichtsverlust verlangsamt wird.
  • Phase 4: Hier können Sie so viele gesunde Kohlenhydrate essen, wie Ihr Körper verträgt, ohne wieder Gewicht zu gewinnen.

Zu vermeidende Lebensmittel

Sie sollten diese Nahrungsmittel auf der Atkins-Diät vermeiden:

  • Zucker: Softdrinks, Fruchtsäfte, Kuchen, Süßigkeiten, Eis
  • Körner: Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste, Reis.
  • Pflanzliche Öle: Sojaöl, Maisöl, Rapsöl und einige andere.
  • Transfette: In der Regel in verarbeiteten Lebensmitteln mit dem Wort „hydriert“ auf der Zutatenliste. „Diät“ und „fettarme“ Lebensmittel: Diese sind in der Regel sehr zuckerhaltig.
  • Kohlenhydratreiches Gemüse: Karotten, Rüben usw.
  • Kohlenhydratreiche Früchte: Bananen, Äpfel, Orangen, Birnen, Trauben
  • Stärke: Kartoffeln, Süßkartoffeln
  • Hülsenfrüchte: Linsen, Bohnen, Kichererbsen, etc.

Lebensmittel, die Sie essen dürfen

Sie sollten sich bei Ihrer Ernährung an diesen gesunden Lebensmitteln orientieren.

  • Fleisch: Rind, Schwein, Lamm, Huhn und andere.
  • Fette Fische und Meeresfrüchte: Lachs, Forelle, Sardinen, etc.
  • Eier: Diese sind reich an Omega-3.
  • Kohlenhydratarmes Gemüse: Grünkohl, Spinat, Brokkoli, Spargel etc.
  • Vollfett-Molkerei: Butter, Käse, Sahne, Vollfettjoghurt.
  • Nüsse und Samen: Mandeln, Macadamianüsse, Walnüsse, Sonnenblumenkerne, etc.
  • Gesunde Fette: Natives Olivenöl extra, Kokosnussöl, Avocados und Avocadoöl.

Solange Sie Ihre Mahlzeiten um eine fetthaltige Proteinquelle mit Gemüse oder Nüssen und etwas gesunden Fetten erweitern, verlieren Sie Gewicht. So einfach ist das.

Das Fazit

Wenn Sie es mit der Atkins-Diät ernst meinen, überlegen Sie, ob Sie eines der Atkins-Bücher kaufen oder ausleihen möchten, und fangen Sie einfach so schnell wie möglich an. Am Ende des Tages ist die Atkins-Diät eine gesunde und effektive Möglichkeit, Gewicht zu verlieren. Sie werden nicht enttäuscht sein.

Quellen:

https://www.gesund-magazin.at/

https://de.wikipedia.org/wiki/Atkins-Di%C3%A4t